Die Zeitmaschine Teil 1
Hörspiel nach H.G. Wells

Bild

Universal Music Family Entertainment, Folgenreich
https://www.universal-music.de/folgenreich/
Sprecher: Hans-Georg Panczak (Jack), Bernd Rumpf (Cabbs), Udo Schenk (Peter), Oliver Stritzel (Mr. Black), Reinhard Kuhnert (Mr. Chose), Susanna Bonaséwicz (Mrs. Watchett), Alexander Doering, Sascha Rotermund, Peter Groeger, Roland Wolf, Asad Schwarz, Nico Sablik, Jaron Löwenberg, Christina Puciata, Hans Bayer, Berenice Weichert, Marieke Oeffinger, Matthis Schmidt-Foß, Antje von der Ahe, Joachim Kerzel
Produktionsfirma: IMAGA – Alex Stelkens & Oliver Döring
Produktion: Ila Panke
Regie: Oliver Döring
Buch: Oliver Döring (Vorlage: H.G. Wells)
Musik: mit freundlicher Genehmigung von Universal Publishing Production Music
UPC: 0602557140538
CD 29.9.2017
58:49 Minuten 7 Tracks


Inhalt:
Jack ist Dozent an der Universität und arbeitet nebenbei an einem nach seiner Aussage bahnbrechenden Erfindung. Sein Freund Cabbs wurde auf ihn angesetzt um festzustellen ob bei seinen Forschungen alles mit rechten Dingen zugeht. Um ihm und ihrem gemeinsamen Freund Peter etwas zu zeigen, dass sie den Geldgebern berichten können, dass die Gelder keinesfalls veruntreut werden zu einem Versuch ein. Das Modell seiner Maschine schickt er in ihrem Beisein in die Zukunft, doch sie wollen ihm nicht glauben, dass es hier mit rechten Dingen zugeht. Für einen endgültigen Beweis macht er deshalb einen Termin in sechs Tagen mit ihnen ab, an dem dann auch Mr. Black und Mr. Chose als unabhängige Beobachter dabei sind. Jack verspätet sich etwas und sieht sehr mitgenommen aus – er beginnt den vier Besuchern seine unglaubliche Geschichte zu erzählen…

Meinung:
Die Geschichte von H. G. Wells wird fast jeder Hörer entweder als Original in Buchform oder einer der vielen Verfilmungen her kennen. Nachdem die Vorlage wie auch die anderen Werke von Wells nun lizenzfrei sind lohnt sich eine Hörspielfassung deutlich mehr, da das gesparte Budget in die Produktion gesteckt werden kann. Die Handlung wurde statt Ende des 19. Jahrhunderts in die 1970er verlegt – warum wird das Geheimnis von Oliver Döring bleiben, es wirkt jedoch recht passend. Gleiches gilt für einige Abweichungen vom Original, die demjenigen der nur die filmischen Umsetzungen kennt teils nicht auffallen werden. Die Geschichte wird nach der Einleitung zumeist in einer Nacherzählung des Hauptdarstellers gegenüber den anderen Figuren realisiert, die jedoch den netten Nebeneffekt hat, dass man sich wie einer der – immer wieder Zwischenfragen stellenden – anderen Zuhörer und somit mittendrin fühlt. Hans-Georg Panczak (Schauspieler und unter anderem die Synchronstimme von Luke Skywalker) liefert bei diesen langen Passagen eine wirklich beeindruckende Leistung ab. Er packt, unterstützt von der hochwertigen Soundkulisse, den Rezipienten und zieht ihn förmlich ins Geschehen hinein. Auch die musikalische Untermalung unterstreicht den hohen produktionstechnischen Standard, der hier seitens Folgenreich und IMAGA an den Tag gelegt werden.

Ausstattung:
Warum die Geschichte auf zwei CDs aufgeteilt ist, scheint aufgrund der Länge der Geschichte mehr als nachvollziehbar. Allerdings ist es schon ungewöhnlich, dass keine Doppel CD Box Verwendung fand, zumal beide Folgen gleichzeitig erschienen. Das Cover wirkt passend, aber irgendwie doch zu unpersönlich und steril, vor allem im Bezug zum Hörspiel – hier hätte man vielleicht nicht unbedingt einfach zu einem Shutterstock Bild greifen sollen.

Fazit:
Wirklich beeindruckend gut umgesetzte bekannte Geschichte – Hörspielfreunde mit phantastischem Interesse können bedenkenlos zugreifen !!!

© Heiko Henning
20.1.2019


Infos beim Vertrieb/Verlag:
https://www.universal-music.de/hg-wells-hoerspiele (externer Link!)




Letzte Aktualisierung: 30.03.2019, 00:23 Uhr
(c) Twilightmag 2018
Version: 5.5